Sonntag, 10. September 2017

Apfelkuchen mit nussiger Überraschung

An apple a day keeps the doctor away. Ob das wohl auch für Äpfel in Kuchenform gilt? Einen Versuch ist diese raffinierte Variante des Apfelkuchens in jedem Fall wert. Unter den Früchten steckt eine nussig-karamellige Überraschung. Das kommt bei großen und kleinen Naschkatzen gut an.



Zutaten für eine rechteckige Backform (35 x 20 cm):

Für den Teig:
300 g Mehl
100 g Zucker
1 Ei
200 g Butter

Für den Belag:
12 kleine Äpfel
Saft von einer Zitrone
180 g Zucker
300 g Toffifee
400 g saure Sahne
2 EL Speisestärke
4 Eier
2 EL Apfelgelee


  • Mehl, Zucker, Ei und Butter zu einem Mürbeteig verkneten und 30 Minuten kalt stellen
  • Äpfel schälen, halbieren, das Kerngehäuse heraus schneiden und die Oberseite fächerartig einschneiden
  • Äpfel mit Zitronensaft beträufeln und mit 2 EL Zucker bestreuen
  • Teig auf bemehlter Arbeitsplatte ausrollen und in die Backform legen 
  • Teig mit der Gabel mehrfach einstechen
  • Toffifee mit der flachen Seite auf den Teig legen
  • Apfelhälften darüber legen, sodass die Toffifee darunter versteckt sind
  • Backofen vorheizen auf 180 Grad Celsius  (160 Grad Umluft)
  • Für den Guss saure Sahne mit Speisestärke verrühren
  • Eier und restlichen Zucker unterrühren
  • Den Guss um die Äpfel herum verteilen 
  • Kuchen ca. 45 Minuten im Ofen backen
  • erwärmtes Apfelgelee über die Äpfel streichen und noch 5 Minuten fertig backen

Follow my blog with Bloglovin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen