Donnerstag, 12. Oktober 2017

Kräuter-Möhren-Quiche

Wer liebt es nicht, Gäste einzuladen und mit ihnen gemeinsam eine gute Zeit bei leckerem Essen, erfrischenden Gesprächen und viel Gelächter zu verbringen?

Für Gäste etwas Besonderes zu zaubern, was ich im Alltag eher nicht zubereiten würde, bereitet mir immer viel Freude. Dabei möchte ich meine Lieben natürlich gern kulinarisch verwöhnen, aber nicht die ganze Zeit in der Küche stehen und nichts von meinem Besuch mitkriegen.

Daher greife ich für solche Gelegenheiten immer gern auf eine Quiche zurück. Das herzhafte Gebäck eignet sich ideal, um viele Bäuche zu füllen und lässt sich geschmacklich ganz nach individuellen Vorlieben variieren. Quiches lassen sich hervorragend vorbereiten und können trotzdem frisch serviert werden. Der Mürbeteig dafür kann schon am Vortag zubereitet werden und über Nacht im Kühlschrank lagern. So lässt sich der Teig am nächsten Tag sogar einfacher verarbeiten und besser ausrollen. Ist die Quiche erst einmal fertig belegt, muss sie nur noch frisch aufgebacken werden. Während sie im Ofen vor sich hin bruzelt, habe ich Zeit, in Ruhe meine Gäste zu begrüßen.
Das heutige Quicherezept ist ein perfekter Allrounder. Es passt super als warmes Hauptgericht am Abend oder auch als vegetarischer Leckerbissen für ein Buffet sowie zum entspannten Sonntagsbrunch.


Zutaten für eine 26er Tarte- oder Springform:

Für den Mürbeteig:
75 g weiche Butter + etwas zum Einfetten der Form
0,5 TL Salz
1 Ei
150 g Mehl
0,5 TL Backpulver
2-3 EL Wasser

Für die Füllung:
600 g Möhren
Salz
je 0,5 Bund Petersilie, Schnittlauch und Kerbel
200 g Schmand
3 Eier
100 ml Milch
Pfeffer
Muskat


  • Für den Mürbeteig Butter, Salz, das Ei, Mehl, Backpulver und Wasser zu einem glatten Teig zu einem glatten Teig kneten
  • Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und etwa 1 Stunde kühlen
  • Möhren schälen, der Länge nach halbieren und in kochendem Salzwasser 10 Minuten garen
  • Anschließend abgießen und abtropfen lassen
  • Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
  • Kräuter waschen und klein hacken
  • Für die Füllung Schmand, Eier und Milch verrühren
  • Kräuter mit unter rühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat pikant abschmecken
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Backform ausrollen und so in die Form hineinlegen
  • Mit einer Gabel den Teig mehrfach einstechen
  • Die Möhren sternförmig auf dem Boden verteilen und die Schmandcreme gleichmäßig darübergießen
  • Die Quiche nun im vorgeheizten Backofen etwa 30 bis 35 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen vor dem Servieren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen