Donnerstag, 5. Oktober 2017

Saisonales Backen Teil 3: Buchweizenflammkuchen mit Apfel-Zwiebel-Topping

Lasst euch diesen herzhaften Flammkuchen schmecken und erlebt saisonales Backen mit Äpfeln einmal fernab der süßen Kuchenkreationen.

Mit seinen salzigen und süß-fruchtigen Aromen ist dieser Flammkuchen genau das Richtige für den Herbst. Der leicht nussige Geschmack des Buchweizenteiges verleiht ihm zusätzlich eine ganz besondere Note. Mit einem Glas köstlichen Federweißers wird das herbstliche Dinner einfach perfekt.

Ganz im Sinne der aktuellen Beitragsreihe zum saisonalen Backen zeige ich euch heute eine Variante, wie ihr mit Äpfeln auch etwas Herzhaftes zaubern könnt.
In den letzten Beiträgen zu Omas Apfelhefekuchen vom Blech und Kathrins Apfelsahnetorte mit Zimtkruste kamen Naschkatzen ganz auf ihre Kosten.
Es ist immer wieder erstaunlich, wie abwechslungsreich sich die Verwendung eines simplen Apfels in der Küche darstellen kann. Doch genau darum geht in der saisonalen Zubereitung: Aus dem, was uns die Natur gerade schenkt, können wir durch die Kombination mit unterschiedlichsten Aromen, Zutaten und Gewürzen immer wieder Überraschendes erschaffen.
Ihr dürft gespannt sein, welches Apfelrezept die Reihe zum saisonalen Backen am Sonntag abschließen wird.



Zutaten für ein Backblech:

Für den Boden:
300 g Buchweizenmehl
1 TL Salz
50 ml Olivenöl
150 ml Wasser

Für den Belag:
200 g Schmand
4 Frühlingszwiebeln
Salz
Pfeffer
1 rotschaliger Apfel
6 braune Champignons
1 Schalotte
Thymian
Majoran
Agavendicksaft

  • Aus dem Buchweizenmehl, Salz, Olivenöl und Wasser einen glatten Teig kneten
  • Den Teig auf einem Backblech ausrollen
  • Den Backofen auf 250 Grad Umluft vorheizen
  • Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden
  • Den Schmand mit Salz, Pfeffer und Frühlingszwiebelringen verrühren und gleichmäßig auf dem Teig verstreichen
  • Das Kerngehäuse des Apfels ausstechen und den Apfel in dünne Scheiben schneiden
  • Die Schalotte schälen und in Scheiben schneiden
  • Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden
  • Apfel, Schalotte und Pilze auf dem Teig verteilen
  • Großzügig Thymian und Majoran darüber streuen
  • Einige Spritzer Agavendicksaft für eine süßliche Note zum Schluss darübergeben
  • Den Flammkuchen im Ofen etwa 15 Minuten backen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen